Landeszuschüsse für Corona-Schutzmaßnahmen in Schulen und Kitas

Das Land Hessen stellt den vor Ort ansässigen öffentlichen Schulträgern und Jugendhilfeträgern 75 Millionen Euro für Corona-Schutzmaßnahmen in Schulen und Kindertagesstätten zur Verfügung. Wiesbadener Schulen und Kitas erhalten in diesem Kontext 3,3 Millionen Euro Hilfe aus dem Kommunalpakt im Rahmen des Sondervermögens "Hessens gute Zukunft sichern". Dies inkludiert sowohl kommunale Einrichtungen als auch Schulen und Kitas in freier Trägerschaft. Das Geld ist ab sofort abrufbar und wurde unbürokratisch und ohne Antragsverfahren ausgezahlt. Die Einrichtungen können die Förderung in Absprache mit der Kommune beispielsweise für die Anschaffung von Desinfektionsmitteln oder Schutzkleidung, Seifen- oder Desinfektionsspendern, Trennwänden aus Plexiglas, CO2-Messgeräten, mobilen Luftreinigern oder für bauliche Maßnahmen an Türen und Fenstern verwenden. Auch bereits getätigte Anschaffungen können mit dieser Landeshilfe rückwirkend finanziert werden.