Beschlüsse des Impfgipfels von Bund und Ländern

Beim gestrigen Impfgipfel haben Bund und Länder folgende Punkte beschlossen:

- Bis Ende des Sommers sollen alle Impfwilligen ein Impfangebot erhalten. So können sich nach Aufhebung der Priorisierungsliste am 7. Juni alle 12- bis 16-Jährigen ebenfalls registrieren lassen. Der Impfstoff von BionTech wird dafür voraussichtlich in Kürze zugelassen.

- Hessen wird in den Impfzentren weiterhin zuerst die Menschen mit einer Impfung versorgen, die zu den Priorisierungsgruppen gehören. Bei den Hausärzten haben nach Aufhebung der Priorisierungsliste alle Impfwilligen die Möglichkeit, sich impfen zu lassen.

- Bis Anfang Juli kann voraussichtlich ein digitaler Impfpass eingeführt werden. Hessen beteiligt sich mit drei Impfzentren bereits an einem Modellversuch. Der Impfnachweis über einen analogen Impfpass sowie dem Personalausweis wird weiterhin möglich sein.

Weitere Informationen finden Sie unter: hessenlink.de/FM3YG