13,3 Millionen Euro für die digitale Ausstattung der Wiesbadener Schulen

Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz überreichte in der Sophie-und-Hans-Scholl-Schule Wiesbaden mehrere Förderzusagen über insgesamt 13,3 Millionen Euro an Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende. Das Geld dient zur Ausstattung der Schulen mit WLAN, zum Aufbau der digitalen Vernetzung sowie zur Anschaffung von Interaktionsgeräten und eines Webkonferenzsystems.

Zum Hintergrund: Um Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte sowie die Schulgebäude fit für die zunehmende Digitalisierung zu machen, hat die Hessische Landesregierung aufbauend auf dem DigitalPakt des Bundes das Programm „Digitale Schule Hessen“ ins Leben gerufen.