Wiesbaden nimmt an dem Projekt "Modellregion Integration" teil

Die Umsetzung einer erfolgreichen Integrationspolitik ist die wesentliche Zukunftsaufgabe unserer Gesellschaft und stellt uns vor große politische und gesellschaftliche Herausforderungen. Das neu entwickelte Programm “Modellregionen Integration” soll Motor für die Entwicklung einer wegweisenden und erfolgreichen Integrationspolitik in Hessen sein. Mit ausgewählten Kommunen und Kreisen soll bis zum Jahr 2013 ein ganzheitliches Handlungskonzept entwickelt werden, das beispielgebend für andere sein kann. Ein wichtiges Ziel dieser „Modellregionen Integration“ ist es, die grundlegenden strukturellen Veränderungsbedarfe herauszuarbeiten, um die Integrationsbedingungen für Menschen mit Migrations-hintergrund langfristig zu verbessern.

Das Hessische Ministerium der Justiz, für Integration und Europa hat nun u.a. an Wiesbaden in einem Bewerbungs- bzw. Auswahlverfahren den Titel “Modellregion Integration” vergeben. Damit verbunden werden soll eine Unterstützung der jeweiligen Modellregionen auf ideeller und finanzieller Ebene durch die Hessische Landesregierung. Eine besondere finanzielle Förderung ist im Bereich der Projektförderung und der Projektkoordinierung vor Ort vorgesehen. Die gesamte Projektlaufzeit wird von einem Projektbeirat als beratendes Gremium begleitet. Ergänzend hierzu wird ein regelmäßiger Austausch zwischen den Modellregionen aufgebaut. Für Wiesbaden ist das ein weiterer Schritt in die richtige Richtung; immerhin hat ein Viertel der Einwohner Wiesbadens einen Migrationshintergrund und 40 Prozent aller Kinder, die aktuell in Wiesbaden geboren werden, kommen aus Migrantenfamilien.

Zu diesem Thema habe ich heute auch eine Pressemitteilung veröffentlicht, die Sie hier nachlesen können: